Überspringen zu Hauptinhalt

Vorsicht bei „zu guten“ Arbeitszeugnissen

Jeder Mitarbeiter, der eine neue Arbeitsstelle sucht, ist auf einen möglichst lückenlosen Lebenslauf angewiesen und auf möglichst gute Arbeitszeugnisse der bisherigen beruflichen Stationen. Arbeitszeugnis wahrheitsgemäß... Ein Arbeitszeugnis muss wahrheitsgemäß abgefasst werden, klar und verständlich formuliert sein und darf keine "geheimen…

Wenn der Chef sagt: „Du kannst gehen…“

Wenn der Chef sagt: „Du kannst gehen.“ In Arbeitsverhältnissen kommt es immer wieder einmal zu Verstimmungen zwischen dem Chef, dem Vorgesetzten und den Mitarbeitern. Die Reaktionsmöglichkeiten sind vielfältig. Zwar gilt im Arbeitsverhältnis grundsätzlich der alte schwäbische Satz „Wer zahlt, schafft…

Betriebsschließung vs. Homeoffice

... ist mein Arbeitsplatz weg? Nicht nur, aber auch unter dem Einfluss der Corona-Pandemie überlegen sich Betriebe immer wieder, ob sie Zweigstellen oder Filialen schließen oder umstrukturieren. Im Zuge solcher Umstrukturierungsmaßnahmen fallen regelmäßig Arbeitsplätze weg. So zuletzt in einer „alt…

Rente mit 67…

Udo Jürgens sang noch "mit 66 Jahren, da fängt das Leben an..." und Norbert Blüm ("Blümchen statt Raufaser", Blüm's Slogan im Landtagswahlkampf NRW 1990 in Anspielung an seinen Gegenkandidaten, den damals amtierenden Ministerpräsidenten Johannes Rau), seinerzeit Bundesminister für Arbeit und…

schlechtes Wetter – kein Lohn?

Man mag sich kaum noch daran erinnern - aber auch in diesem "MEGA-Sommerjahr" 2018 gab es Regentage. Betroffen davon war auch ein Mandant, der als Rettungsschwimmer bei einem Sicherheitsunternehmen in der Region beschäftigt war. Das Sicherheitsunternehmen wiederum stellte seine Mitarbeiterinnen…

An den Anfang scrollen